© 2018 by streetpaws.ch

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

OREO

Rettung: Dezember 2017

Diagnose: Parasiten, Unterernährung, Hauterkrankungen, Staupe

Story

Oreo's Rettung war eine in letzter Sekunde. Er wurde in Mitten einer sehr befahrenen Verkehrskreuzung ausgesetzt. Schreiend vor Panik war er in diesem Getöse von hunderten Motorfahrrädern und Autos, die an ihm vorbeirauschten. Mit unserem Fahrzeug haben wir den Verkehr blockiert und den Kleinen, gerade mal fünf Wochen jungen Oreo gerettet. Wir hatten riesengrosses Glück, dass Oreo unversehrt blieb.

Er war allerdings krank und hatte diese üblen, blutenden und eiternden Hautentzündungen am ganzen Körper. Die Schmerzen waren gross. Oreo wurde gegen seine Krankheiten behandelt und hat sich sehr gut erholt.

Viele Menschen in Bali setzten ihre Tiere aus, wenn sie krank und 'hässlich' werden. Gründe dafür sind, dass sie nicht wissen, dass die Krankheit oft behandelt werden kann oder sie können sich tierärztliche Behandlung nicht leisten. Zudem haben Tiere in Bali oft auch nicht den Standard eines geliebten Familienmitgliedes, wie wir das eher von westlichen Ländern kennen. Mit unserem Schulungs-Program kreiren wir hier mehr Bewusstsein bei der Bevölkerung, um möglichst viele Tierbesitzer über die Tier-Mensch-Beziehung aufzuklären und solche Vorfälle zu verhindern.

Oreo war nach zwei Monaten so gesund, dass er bereit war für seine erste Impfung. Leider hat er sich dabei mit dem gefährlichen Staupe-Virus angesteckt. Das kann in sehr seltenen Fällen vorkommen und ist uns in all den Jahren auch zum ersten und einzigen Mal passiert. Wir haben mit ihm an seiner Seite gekämpft. Doch nachdem der Virus sein zentrales Nervensystem angegriffen hatte, konnten wir ihn nur noch von seiner Qual erlösen. Das hat uns das Herz gebrochen. Der Kleine war gerade noch voller Leben und hatte sich so gut erholt. Es ist allerdings ein Trost, dass er in seinem kurzen Leben, wenigstens Liebe und Zuneigung erfahren durfte. Wir werden dich immer im Herzen tragen, Schlitzohr Oreo!